Über mich

- Dipl. Lebens und Sozialberaterin mit mehren Ausbildungen in der systemischen Therapie und Beratung
- seit 2002 tätig in Psychosozialen Beratung an mehreren Institutionen (seit 2002 im Frauenhaus Hallein, seit 2007 in der Familienberatungsstelle Zellkern, seit 2009 in IKU Gesundheitsberatung für Frauen mit Migrationshintergrund, 2009-2011 in der WKT im Projekt Hotline rufon in der Krisenberatung für UnternehmerInnen, seit 2018 in Energiezentrum Hallein- Systemaufstellungen)

- gebürtige Polin-Krakauerin

- lebe seit 1986 in Salzburg

- Mutter von drei erwachsenen Söhnen

 

 

Mein Aufstellungs-Motto:

„Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung“

(Antoine de Saint-Exupery)

 

 

Es liegt in meiner Natur zu ergründen, warum Menschen so sind, wie sie sind. Ich verfüge über fundierte Ausbildungen in der systemischen Familientherapie und Beratung. In den letzten 20 Jahren durfte ich viele Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen sammeln – dabei habe ich oft Aufstellungsmethoden in Kombination mit meiner Intuition in Einzelsettings und in vielen Gruppenseminaren (in den letzten 4 Jahren waren es über 30 Seminare) erfolgreich angewendet. 

 

Ähnlich wie bei vielen meiner KollegInnen, fasziniert auch mich die Arbeit mit dieser Methode und es freut mich den Hilfesuchenden damit zur Klärung ihrer Themen zu verhelfen.

 

Ich bin davon überzeugt, dass wir ein tiefes inneres Wissen besitzen. Im Grunde genommen, geht es „nur“ darum, wie wir den Zugang zu diesem Wissen bekommen und es in uns aktivieren.

 

Es ist mir ein großes Anliegen, meinen KlientInnen zu helfen, ihr eigenes „Buch“ zu entdecken und zu lesen. 

 

Ich bin eingetragene Aufstellerin des Österreichischen Forum Systemaufstellungen. Mein Geist fühlt sich mit dem Geist des Forums sehr verbunden. Das Forum wacht über die Qualität der Arbeit, forscht, experimentiert und verbindet unsere Fähigkeiten und Qualitäten. Die Tagung in Mauerbach 2017„Wie Krankheit zur Gesundheit führt“ hat bei mir unvergessliche Eindrücke hinterlassen und mir noch einmal bewusst gemacht, wie wichtig es ist, Wissen aus der Medizin, Psychiatrie, Neurologie und Bewusstseinsforschung zu verbinden. Es hat mich sehr gefreut, dass viele Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten daran teilgenommen haben. Insgesmat waren es 200 Menschen.

 

 

Publikationen

 

2014  „Aufstellungsarbeit als aufschlussreiche Intervention in der Beratung“ (ist bei mir als Skript zu erhalten)

2017  „Systemische Aufstellungsarbeit im Feld der Soziopsychosomatik“

2019 „Der Seele Raum geben – Systemaufstellungen lösen tief emotionale Blockaden“